array(3) { ["rubrik"]=> string(1) "6" ["subrubrik"]=> string(2) "41" ["article"]=> string(3) "512" } Die ultimative deutsche Fan-Page
haunt_upper_body_large
15/04 - Spawn # 201
18/03 - Haunt # 10
11/02 - Haunt # 9
05/02 - Spawn # 200
21/01 - Haunt # 8
15/01 - Haunt # 7
Startseite
Spawn
Haunt
Artikelsuche

The Adventures of Spawn # 2

Autor: Jonathan David Goff
Art: Khary Randolph
Color: Avalon Studios
Cover: Greg Capullo
Erschienen: November 2008

Inhalt:
In New York City kommt es zum ultimativen Schlagabtausch zwischen den Mächten des Lichtes, bestehend aus Spawn X, Omega Spawn und Redeemer, und den Mächten der Finsternis, angeführt von Mammon und seinen Schergen Cy-Gor, Overtkill und Tiffany. Sie kämpfen um den Awakening Stone, mit dessen Hilfe Mammon den verbannten Höllenlord Malebolgia befreien will. Mammons Streitkräfte können die Helden scheinbar überwältigen. Doch mit der eintreffenden Omega Squadron erhoffen sich die Helden einen signifikanten Vorteil, mit dem sie es schaffen können Mammon daran zu hindern an den Awakening Stone heranzukommen. Tatsächlich können die Helden die finsteren Vorzeigekrieger bezwingen, doch Mammons Dämonen konnten inzwischen die Omega Squadron überwältigen und den Awakening Stone erobern, den sie Mammon übergeben. Mit einer beherzten magischen Attacke kann Spawn X Mammon den Stein aus den Händen schlagen und versucht nun mit diesem Mammon zu entkommen, doch er rennt ihm letztendlich nur in die Arme. Mammon wittert nun seine Chance neben dem Awakening Stone auch den Necro Stone zu bekommen, der Spawn X seine Macht verleiht. Doch beim Versuch Spawn X diesen Stein zu entreißen, kann Spawn X noch einmal das Blatt zu seinem Gunsten entscheiden und sowohl den Awakening Stone wieder an sich nehmen als auch Mammon in eine Position zu bringen, die es Omega Spawn, der inzwischen seine Raumstation so kalibriert hat, dass alle Dämonen wegteleportiert werden, erlaubt Mammon und seine dämonischen Kreaturen in willkürliche Winkel der Galaxis zu teleportieren.

Der zweite Teil handelt von den Phlebiac-Brüdern.
Die in den Limbo verbannten Phlebiac-Brüder entdecken eine Spalte im Limbo. Nachdem einer der Brüder durch die Spalte geschaut hat, steht fest, dass diese ins Weltall führt und ihnen eine Möglichkeit zur Flucht gibt. Aber erst nach einer scheinbar endlosen Diskussion können sie sich dazu durchringen durch die Spalte in die Freiheit zu treten. Gerade noch rechtzeitig, denn wenige Augenblicke nachdem alle durchgeschlüpft sind, schließt sich die Spalte.

Mein Kommentar :
Um es vorweg zu sagen, verglichen mit dem ersten Werk wirkt die zweite Ausgabe der Adventures recht schwach. Das liegt zum großen Teil an der Phlebiac-Geschichte, die sich über 26 Seiten hinzieht und hauptsächlich aus Bildern des Weltraums mit eben jener Spalte besteht und eben der Diskussion zwischen den Phlebiac-Brüdern. Auch wenn der Dialog ganz witzig ist, ist die Frage durchaus berechtigt, ob dafür wirklich 26 Seiten notwendig sind. Es kommt einem doch eher wie ein gezwungener Lückenfüller vor, um diese Ausgabe im gleichwertigen Prestigeformat wie die erste Ausgabe anbieten zu können.
Der erste Teil mach dagegen ein wesentlich bessere Figur, gefüllt mit Action und einer Priese Humor macht die Geschichte einen guten Eindruck, was durch Zeichnungen und Kolorierung verstärkt wird. Wie im ersten Band macht es einfach Spaß die Geschichte zu verfolgen, so dass man sich schon wünschen kann, dass TMP daraus eine monatliche Serie machen würde.
Insgesamt hinterlässt aber die Ausgabe insgesamt einen gewissen faden Geschmack, da man leider im Vergleich zur ersten Ausgabe eher eine halbgare Ausgabe bekommt.



Diese Seite und alle seine Inhalte @ spawnie 2001-2005 (Impressum - Datenschutz)
Spawn - Fan - Seite ist Teil des Dark-Universe. Powered by DarkCMS © spawnie 2004, 2005, DarkClass © 2003-2005 und DarkDB © spawnie 2004, 2005