haunt_upper_body_large
15/04 - Spawn # 201
18/03 - Haunt # 10
11/02 - Haunt # 9
05/02 - Spawn # 200
21/01 - Haunt # 8
15/01 - Haunt # 7
Startseite
Spawn
Haunt
Artikelsuche

Haunt # 8



Autor: Robert Kirkman
Bleistift: Greg Capullo
Tusche: Jonathan Glapion, Todd McFarlane
Color: FCO Plascencia
Cover: Greg Capullo
Erschienen: Juli 2010

Inhalt:
Mirage genießt mehr oder weniger ihren quasi Ruhestand auf einer tropischen Insel als sie vom Informanten Whisper angesprochen wird, der sie über die jüngsten Ereignisse in der Firma und über Hurg informiert. Daniel hingegen steckt voll und ganz in seiner Ausbildung zum Agenten und nach einem wieder ausgiebigen Training bekommt Daniel von Beth mitgeteilt, dass er ab sofort ein vollwertiger Agent ist. Daraufhin will Daniel zusammen mit Kurt als Haunt noch ein spezielles Zusatztraining veranstalten, um die Grenzen des Kostüms auszuloten. Dabei schießt Daniel erwartungsgemäß übers Ziel hinaus. Während eines Sprungs von Hochhaus zu Hochhaus verliert Daniel das Bewusstsein und so stürzt er in eine Gasse. Derweil macht Hurg Cobra mehr als klar, dass Hurg hier die Befehle gibt und Cobra erst dann auf die Jagd nach Haunt gehen darf, wenn Hurg es sagt. Inzwischen ist Daniel wieder in die Firma zurückgekehrt und lernt die neue Mitarbeiterin Steph kennen, die einen Mitbewohner für ihre neue Wohnung sucht und gleich Daniel fragt. Eigentlich wollte aber Daniel zu Beth, die gerade in einem Briefing zu einer Mission ist, die alles andere als gut verläuft und so beschließt sie den Agenten Haunt auf seine erste Mission zu schicken ...

Mein Kommentar:
Auch mit dieser Ausgabe bieten Kirkman und seine Jungs den Leser eine abwechslungsreiche Ausgabe, die vielleicht insgesamt nicht ganz an die vorherige Ausgabe heranreicht, dennoch Spaß macht. Interessant ist vor allem in dieser Ausgabe welche physische Kräfte Hurg hat, die er gegen Cobra ansetzt und damit einen bleibenden Eindruck hinterlässt. So langsam fragt man sich, was wirklich hinter Hurg steckt, ein normaler Mensch ist er wohl kaum. Auch in dieser Ausgabe kann Daniel eine weitere Lady in die Riege seiner Bekanntschaften einreihen, mal sehen, was Kirkman am Ende daraus machen wird. In der nächsten Ausgabe dürfen wir dann bestimmt den ersten offiziellen Einsatz von Haunt als Agent erleben. Was ein wenig dieser Ausgabe fehlt ist der rote Faden zur Letzten Ausgabe und wohin diese Geschichte führen soll, aber in der nächsten Ausgabe werden wir hoffentlich mehr erfahren.
Zu den Zeichnungen von Greg Capullo braucht man nichts mehr zu sagen, bei der Tuscharbeit merkt man schon, dass McFarlane weniger gemacht hat, die Linien wirken insgesamt feiner und ruhiger. Es bleibt abzuwarten, wie sich McFarlane bei seinem überfüllten Terminplan in den kommenden Ausgaben einbringen wird.



Diese Seite und alle seine Inhalte @ spawnie 2001-2005 (Impressum)
Spawn - Fan - Seite ist Teil des Dark-Universe. Powered by DarkCMS © spawnie 2004, 2005, DarkClass © 2003-2005 und DarkDB © spawnie 2004, 2005