Rise of the Snake Men # 1

Gefangen in den Tiefen von Snake Mountain sitzt das größte Böse, das Eternia jemals heimgesucht hat: die finsteren Snake Men! Ihre Flucht ist nun Realität und He-Man und die Masters of the Universe rücken nun aus, um den Horror daran zu hindern sich auszubreiten! Wenn sie versagen, wird niemand – nicht einmal Skeletor – sicher sein!

Autoren :
Autor : Val Staples
Art : Jonboy Myers, Andie Tong
Color : Tony Washington

Inhalt :
Die Zauberin träumt in jener Nacht schlecht, Visionen über die bevorstehende Rückkehr der Snake Men plagen sie sehr, so dass sie aus dem Schlaf gerissen wird. Sofort nimmt sie mit Adam Kontakt auf und nur wenig später macht Man-At-Arms dem König und der Königin klar, dass sie keine andere Wahl haben, als sich mit Skeletor zu verbünden, wollen sie die Snake Men besiegen. Während Adam und Cringer sich abseits verwandeln, machen sich die Verteidiger Eternia's bereits auf den Weg nach Snake Mountain, wo Skeletor ihr Herannahen bemerkt hat. Indessen fliegen Kobra Kahn und Rattlor zusammen mit Evil-Lyn in Richtung Mystic Mountains, um Zodac einen kleinen Besuch abzustatten, welchen sie auch in seinem kleinen Tempel auffinden und nach einem kleinen Techtelmechtel überwältigen können. Ihr Ziel ist Zodac's Stab, den sie nutzen wollen, um die Leere, in der King Hsss und die Schlangenmenschen gefangen sind, zu öffnen. Auf Snake Mountain ist inzwischen ein erbarmungsloser Kampf zwischen den Verteidigern und Skeletor's Truppen entbrannt, der zu Gunsten von Skeletor's Kriegern verläuft. Unbemerkt von den Beteiligten, haben sich Rattlor und Kobra Kahn in Snake Mountain eingeschlichen und können mit Zodac's Stab die Leere öffnen und King Hsss sowie Gefolge befreien.

Mein Kommentar :
Bei diesem Comic handelt es sich um die Adaption des gleichnamigen Cartoon-Zweiteilers, weshalb diese Geschichte nicht gerade etwas ist, was man als neu, überraschend oder sonst etwas bezeichnen könnte. Aber wer die Cartoonfolgen liebte, wird auch diese Ausgabe mögen. Die Zeichnungen des Newcomers Andie Tong sind wirklich schön anzusehen, da sie der Geschichte eine gute Dynamik verleihen und die Geschichte unterhaltend machen.

Cover Notes
He-Man.org Cover: Cover gezeichnet von Nathan Baertsch. Dieses Cover ist auf 500 Exemplare limitiert.