Star Comic # 3

Autor : Mike Carlin
Bleistift : Ron Wilson
Tusche : Dennis Janke
Colors : Bob Sharen

Inhalt:
The Garden of Evil
Adam und Orko halten eine Übungskampfstunde, Adam mit seinem Schwert und Orko mit seinen Zauberkräften. Kurzzeitig sieht es fast so aus, als Orko Adam festnageln könnte, als Orko Adam in einen Energiekäfig einsperrt. Doch Adam kann den Käfig mit seinem Schwert zerschlagen und die Energiepfeile, die bei diesem Manöver entstehen fliegen nun direkt auf Orko zu und nageln ihn an einen Baum fest. Unterdessen auf Etheria, Hordak hat eine kleine Armee von Horde Troopern um sich geschart, die ihm zum Sieg verhelfen sollen. Sie sollen ihm He-Man gefangennehmen und nach Fright Zone bringen. Die Horde Trooper tauchen auch direkt vor den heimkehrenden Adam, Cringer und Orko auf und wollen sie gefangennehmen. Ohne lange zu zögern fangen die Horde Trooper auch an die drei anzugreifen. Kurzzeitig kann Adam ihren Attacken ausweichen, doch als er sich in He-Man verwandeln möchte, wird er von einem Energiestrahl getroffen und sinkt bewußtlos zu Boden. Orko und Cringer sehen tatenlos zu, wie die Trooper Adam und sein Schwert mitnehmen. Doch Orko will ihnen sofort folgen, ohne auf den ängstlichen Rat von Cringer zu hören, erst einmal Verstärkung zu holen. In Fright Zone übergeben die Horde Trooper Hordak den Prinzen, der sichtlich verärgert darüber ist, daß dies nicht He-Man ist, sieht aber, daß die Trooper das Schwert von He-Man haben und so denkt Hordak, daß Adam ein Sklave von He-Man ist. Er will das Schwert berühren, bekommt aber einen Schlag. So ändert Hordak seine Pläne. Da er denkt, daß He-Man auftauchen wird, um seinen "Sklaven" Adam zu befreien, will er einfach auf ihn warten. Adam soll sein Ende im Slime Pit finden, wo er mit dem grünen Schleim überzogen wird und sterben soll. Unterdessen auf Eternia : Orko und Cringer folgen der Spur die die Trooper hinterlassen haben. Dank Cringer guter Nase können sie ihnen folgen, doch an einer bestimmten Stelle verliert sich die Spur. Die beiden können es nicht fassen, doch da fällt Orko etwas ein, er erinnert sich an das Emblem der Trooper und weiß, daß sie zu Hordak gehören, der auf Etheria seinen Sitz hat. Kurzerhand gelingt es Orko ein Portal nach Etheria zu öffnen und Orko schiebt den verängstigten Cringer hinein. Cringer kann die Spur von Adam auch wiederfinden, allerdings versperren ihnen einige Horde Trooper den Weg, die allerdings zu dumm sind, die beiden aufzuhalten. Cringer und Orko kommen in der Höhle an, wo Hordak dem Ende von Adam im Slime Pit zuschaut. Adam verlangt nach dem Schwert und will ihm noch eine Warnung geben, nicht das Schwert zu berühren, doch Adam kann nicht mehr Sprechen, da sein Gesicht mit Slime überdeckt ist. Orko fliegt zum Schwert und denkt dabei, welche Kraft er haben könnte, wenn er das Schwert hat. Hordak schaut dem gelassen zu, denn er weiß, was passiert, wenn Orko das Schwert berührt, er wird dem selben Schlag bekommen, wie er selbst, als er das Schwert berühren wollte. Doch Orko kann der Versuchung widerstehen und berührt das Schwert nicht, er nutzt seine magischen Kräfte, um Adam das Schwert in die Hand zu legen. Kurzerhand taucht He-Man aus dem Slime auf und Hordak ist total verwundert, schickt seine Trooper gegen He-Man und den inzwischen zu Battle Cat gewordenen Cringer. Die Trooper sind schnell zerstört und so beschließt Hordak selbst Hand anzulegen und fährt seinen Hurricane Arm aus, kann aber den Helden nicht ernsthaft gefährlich werden und kommt mit Mantisaur an. He-Man und Battle Cat stürzen sich zwar auf Hordak, aber Orko zaubert ein Portal zurück nach Eternia genau in die Sprungrichtung von He-Man und Battle Cat ehe ein Kampf entstehen kann. 

Mein Kommentar :
Eine schöne Ausgabe, in der die Horde Trooper, Slime Pit, Hurricane Hordak und Mantisaur dem Publikum vorgestellt werden. Zwar kann man bei dieser Ausgabe nicht von inhaltlicher Tiefe sprechen, dafür ist eine menge Action angesagt, die den Leser unterhält. Allerdings sollte man meinen, zumal ja Slime Pit auf dem Cover ist, daß der Leser mehr darüber zu erfahren bekommt, aber anscheinend wußte der Autor nicht so recht etwas vernünftiges mit Slime Pit anzufangen. Insgesamt gesehen lesenswert.